Bibel: Wer ist es, der etwas will, und wer ist es, der es nicht tut? Wer ist es, der etwas nicht will, und wer ist es, der es doch tut? BITTE ÜBERSETZEN.

So wie der Gott das SELBST und den GEIST hat (als EINHEIT), so sollte es auch beim Menschen sein. Beim Menschen ist es das EGO (falsches ICH) und das wahre SELBST (göttlicher Geistfunke), die sich gegenüber stehen. So will das Selbst aktiv sein und Handeln, aber das Ego ist faul. Ich (Selbst) will nicht Rauchen, aber das Körperliche Ego raucht doch. Ich (Selbst) will am Morgen aufstehen, aber das körperliche Ego will liege bleiben. Das sind die zwei Pole, zwischen denen der Verstand des Menschen steht. Das falsche Ich, und das wahre Selbst (Spiegel der Seele) im Menschen. Der Kampf besteht darin, zunächst überhaupt den Unterschied zu erkennen, und dann immer mehr auf das wahre SELBST zu hören, und das EGO abzubauen. So ist der Mensch kontinuierlich gezwungen, eine Entscheidung zu treffen. Das Verlangen, des falschen Ich, will sein Vergnügen, und der Geist (unser wahres Selbst) will damit nichts zu tun haben. Oder der Geist will zur Einheit (zur Seele zurück), und das falsche Ich will seine Genüsse im Irdischen. Nur über den Willen, kann der Mensch selbst (aus seinem SELBST) entscheiden, wem er nachgibt.

©Demetrius Degen

Hier meine Bücher im Internet, oder bestellen Sie mit der entsprechenden ISBN - Nr. beim nächsten Buchhandel.


Zur Bestellung direkt beim Autor:

Counter