Daher haben wir diese Dreiheit: Seele, Geist und Körper, die auch als Dreieinigkeit bezeichnet wird. Der Geist (Verstand), der aus dieser Einheit (in seiner Vorstellung heraus gefallen ist, muß nun bewusst werden (sich seiner Selbst, seines wahren Selbst - der Seele bewusst werden) um in diese Einheit zurückkehren zu können. Und das geling nur über dem Verstand?

JA!!! Der Verstand ist der UNGLÄUBIGE! Er muß überwunden werden. In der Bhagavad Gita steht: Der Geist (Verstand) ist schwieriger zu beherrschen als der Wind - Krishna antwortete: Durch ÜBUNG und LOSLÖSUNG ist das möglich. (Lösen von Bindungen - später) Bildlich gesprochen, sitzt der Geist (Verstand) beim Menschen zwischen zwei Stühlen. Zwischen dem wahren Selbst (Seele) und dem falsche Ich (Ego). 26 Beide versuchen den Verstand zu beeinflussen. Darum spricht Goethe auch von: „Zwei Seelen ach in meiner Brust...“. Nu über de Verstand, und mit Hilfe des Willens, können wir absichtlich (das ist bewusst) entscheiden, ob wir dem falschen Ich, oder dem wahren Selbst folgen wollen. Die Beeinflussung des Egos ist sehr stark, und die „piepsende Stimme“ des Selbst (Gewissen) ist oft nur schwer zu vernehmen. Doch das Ziel ist es, dem wahren Selbst zu folgen, und das Ego in uns zu vernichten. Dazu ist NUR der Verstand fähig.

©Demetrius Degen

Hier meine Bücher im Internet, oder bestellen Sie mit der entsprechenden ISBN - Nr. beim nächsten Buchhandel.


Zur Bestellung direkt beim Autor:

Counter