Es wird also GUT und BÖSE erkannt. (der Baum der Erkenntnis von gut und böse, und die guten und bösen - Engel stritten sich). -könnten Sie hier vielleicht noch etwas Hinzufügen?

Wir haben gesehen, dass es um die VORSTELLUNG des Geistes geht. Die Seele hat keine Vorstellung, die Seele IST. (ein reines und pures SEIN). So lange der Geist also die Vorstellung hat - EINS mit der Seele zu sein, IST er in der Einheit. Wenn ihm diese Vorstellung verloren geht, fällt er heraus. Die Vorstellung von getrennt SEIN wird zu MATERIE. Wenn der Geist also SICH als UNTERSCHIEDLICH zur Seele sieht (Vorstellung), dann entsteht ihm der Wunsch wie die Seele zu SEIN (ICH will sein wie Gott). Gleichzeitig muß er eine VORSTELLUNG haben, die ihn SICH als Getrennt oder zumindest ANDERS als die Seele sehen lässt. (sonst könnte in Ihm dieser Wunsch (ich will sein wie Du) gar nicht entstehen). Da die Vorstellung vom GETRENNT sein, ANDERS sein, UNTERSCHIEDLICH sein vorhanden ist, wird diese Vorstellung zu MATERIE (das ist das Gesetz). Dadurch wird der Geist zu Materie, wird in die Materie GEBUNDEN (gefangen) - in seiner EIGENEN (falschen) Vorstellung. Der Weg zurück in die Einheit, ist das irdische Leben.

©Demetrius Degen

Hier meine Bücher im Internet, oder bestellen Sie mit der entsprechenden ISBN - Nr. beim nächsten Buchhandel.


Zur Bestellung direkt beim Autor:

Counter