Original Konditoreirezepte
A - B - C - D - E - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - R - S - T - V - W - Z

Apfelstrudel

Teig: 1 Kg Mehl, 200 gr. Oel, 500 gr. Wasser, 20 gr. Salz, 3 Eigelb
Füllung: Klein geschnippelte Äpfel, Zimt, Zucker, Vanille, Rosinen, Rum, Brösel.

Herstellung: (Schwierigkeit 3)

Für den Teig alle Zutaten zusammen und kräftig durchkneten bis er zäh und glatt ist.
Den Teig in Klarsichtfolie und kalt stellen.
Die Füllung erstellen.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen, und mit Mehl so dünn wie möglich in Rechteckform ausrollen. Auf ein meliertes
Tuch geben, und vorsichtig über den Handrücken weiter auseinanderziehen bis man durchsehen kann.
Die hergerichtete Füllung darauf verteilen, und mit Hilfe des Tuches zusammen rollen.
Auf ein gefettetes Blech geben (die Naht nach unten) mit Eigelb bestreichen, und im Ofen bei 175° C ausbacken.
Mit Puderzucker bestäuben, in Stücke schneiden, und mit Vanillesauce oder Eis servieren.
Die Schwierigkeit liegt eigentlich nur am Auseinanderziehen des Teiges. So dünn wie möglich, aber reißen darf er nicht.


10 Apfelsinenringe

100 gr. Weißwein, 3 Eigelb, 40 gr. Zucker, 2 Orangen, 1/4 Zitrone, 4 Blatt Gelatine, 400 gr. geschlagene Sahne.

Herstellung: (Schwierigkeit 2)

Wein, Zucker, Eigelb, Saft und Gelatine unter rühren aufkochen, und mit dem Schneebesen wieder kalt schlagen
(oder in den Kühlschrank stellen - ab und zu umrühren). Sahne schlagen, und unter die abgekühlte Masse heben.
In Sturzförmchen (egal welcher Art) füllen und kalt stellen.
Stürzen, und mit Sahne und Früchten ausgarnieren.
Die Schwierigkeit besteht darin, den richtigen Zeitpunkt zu finden, wann die geschlagene Sahne untergezogen
werden muß. Ist die Masse noch zu warm, zerläuft die Sahne, und das luftige Volumen geht verloren. Ist die Masse
schon zu kalt, zieht die Gelatine an, und Sie erhalten Klumpen. Also: Kurz vor dem Erstarrungspunkt die
Sahne unterziehen, und schnell abfüllen!


Annanascreme

1/2 Lt. Annanassaft, 240 gr. Zucker, 70 gr. Cremepulver, 1-2 Zitronen, 9 Eiweiß, 6 Eigelb.

Herstellung: (Schwierigkeit 2)

Aus Saft, Eigelb 1/3 Zucker und Cremepulver ein Pudding kochen.
Eiweiß mit 2/3 des Zuckers aufschlagen.
Geschl. Eiweiß unter die noch heiße Puddingmasse unterziehen.
Auf einen dünnen Biskuitboden (Obstkuchenboden) in Kuppelform aufstreichen.
Mit klarem Tortenguß glasieren, und mit Früchten nach belieben ausgarnieren. Kalt stellen.
Aufwendig, aber nicht sonderlich schwierig.


Hier meine Bücher im Internet, oder bestellen Sie mit der entsprechenden ISBN - Nr. beim nächsten Buchhandel.


Sonderangebote
direkt vom Autor:

 

Die Anzeige der Dokumente dieser HP innerhalb von Frames durch andere Internetanbieter sind ausdrücklich untersagt.

 

Counter